Drehleiter mit Korb

Die Drehleiter (DLK 23/12) ist ein Hubrettungsfahrzeug. Sie wird vorrangig zum Retten von Menschen aus größeren Höhen eingesetzt. Sie kann aber auch zum Vortragen eines Löschangriffs oder zur technischen Hilfeleistung genutzt werden.

 

DLK FrontDLK Heck

Technische Daten:

Funkrufname: Florian Bad Hersfeld 3-30
amtl. Kennzeichen:      
HEF - 130
Besatzung: 1:2
Motorleistung: 205 kW
Aufbau: Metz
Abmessungen (LxBxH): 10.000 x 2.400 x 3.280 mm
Zul. Gesamtgewicht: 14.200 kg
Baujahr: 2001
Förderleistung: 3000 l/min
Löschmittelvorrat: 2500 l Wasser
500 l Schaummittel

Einige Ausstattungselemente in der Übersicht:

  • Beleuchtungsgerät
  • Belüfter
  • Fernotrage
  • am Korb montierbares Wenderohr
  • Geräte zur Wasserentnahme und Fortleitung zum Wenderohr
  • Sprungretter
  • 8 kVA Stromerzeuger
  • am Korb montierbarer Krankentragenhalter
  • 2 Atemschutzgeräte
  • elektrische Kettensäge
  • Rollgliss
  • Set zur Absturzsicherung
  • Ausrüstung für die Kettensäge
  • ... (und vieles mehr)

Schon gewusst?

Die Drehleiter rückt im Löschzug bei Bränden in Gebäuden aus. Zusätzlich wird sie zur Rettung von Menschen aus verschiedenen Höhen eingesetzt. Die Drehleiter ist eine von zwei im Landkreis und wird daher häufig zu überörtlichen Einsätzen im ganzen Landkreis angefordert.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.