Unwetterwarnkarte
© Deutscher Wetterdienst, (DWD)

FB fLogo Blue broadcast 2 TwitterLogo 55acee app icon2   yt icon rgb

11557478 bild 1Nun steht es offiziell fest, die Feuerwehren Asbach und Beiershausen werden zukünftig fusionieren, Kohlhausen stimmte dagegen. In einer Dienstversammlung am 21.04. trafen sich die Einsatzabteilungen der Feuerwehren Asbach, Beiershausen und Kohlhausen, unter der Anwesenheit der Stadtbrandinspektoren und der Feuerwehrkomission, um über die freiwillige Zusammenlegung der Feuerwehren abzustimmen.

In der vergangenen Woche sorgte das Bekanntwerden einer Einsparung in Höhe von einer Millionen Euro am geplanten Neubau in Asbach für einige Diskussionen und Spekulationen. So erläuterte Bauamtsleiter van Horrick, dass die Einsparungen keine Konsequenz für die Größe des Projekts haben. Man habe im Vorfeld mit höheren Ausgaben geplant und könne durch den Wegfall eines Architektenwettbewerbs und der Zuwendungen des Landes Hessen mit einer geringeren Bausumme planen. Laut van Horrick muss die Stadt mit einer Bausumme von insgesamt 3,5 Millionen Euro rechnen, wovon drei Millionen Euro durch die Stadt Bad Hersfeld aufgewendet werden müssen. Das Land Hessen beabsichtigt das Bauvorhaben mit 495.000 Euro zu fördern.

Die Feuerwehrkomission, welche aus jeweils einem politischen Vertreter jeder Fraktion besteht, traf sich im Vorfeld zur Dienstversammlung und sprach sich einheitlich dafür aus, dass die Zuwendungen vom Land Hessen für die Zusammenlegung der Wehren in die Einsatzabteilungen der Feuerwehren fließen sollen. So erhalten die Wehren eine Zuwendung des Landes Hessen, wenn Sie sich freiwillig zusammenschließen.

Die geheime Wahl wurde von Stadtrat Hans-Georg Vierheller geleitet. Jede Wehr musste einzeln über den freiwilligen Zusammenschluss der drei Stadteilwehren abstimmen. Im ersten Wahlgang sprach sich die Asbacher Wehr mit 27 Stimmen für und einer Stimme gegen die Zusammenlegung aus. Die Wehr Beiershausen war einstimmig für die Zusammenlegung und die Brandschützer aus Kohlhausen stimmten mit 11 Stimmen gegen und 3 Stimmen für die Zusammenlegung der Feuerwehren. In einem zweiten Wahlgang stimmten die Kameradinnen und Kameraden aus Asbach und Beiershausen einstimmig für ihre gemeinsame Zukunft.

Somit stand fest, dass die Feuerwehr Kohlhausen nicht mit in das geplante Gerätehaus einziehen wird. Stadtbrandinspektor Frank Jakob bedauerte diese zukunftsweisende Entscheidung und stellte in Aussicht, dass die Feuerwehr Kohlhausen mit einer Schließung im kommenden Jahr, nach der Fertigstellung des Neubaus rechnen muss.

Hintergrund: Die Feuerwehrhäuser in den Stadtteilen Asbach, Beiershausen und Kohlhausen weisen erhebliche bauliche Mängel auf. Hier ist ein umfangreicher Sanierungsbedarf erforderlich. Um den Vorschriften gerecht zu werden, bedarf es in allen Stadtweilen einem Neubau. Aus wirtschaftlichen Gründen, einsatztaktischer Neuausrichtung und der Umstationierung von Fahrzeugen, ist ein Neubau im Stadtteil Asbach zukunftsorientiert. Für die Bürgerinnen und Bürger entstehen keine Nachteile, da die gesetzlichen zehnminütigen Hilfsfrist für alle drei Stadteile und den angrenzenden Ortsbezirk Eichhof von Asbach aus eingehalten werden kann. Zudem wird der in Bad Hersfeld stationierte GABC-Zug (Gefahrenabwehr für atomare, biologische und chemische Stoffe) hier sein neues Zuhause finden.

47 Jahre aktiver Feuerwehrdienst

Verabschiedung Klaus Klee47 Jahre aktiver Feuerwehrdienst für die Kreisstadt Bad Hersfeld

17.187 Tage im Dienst der Stadt Bad Hersfeld, im Dienst „seiner“ Freiwilligen Feuerwehr Bad Hersfeld. Anfang Februar wurde Klaus Klee von seinen Kameraden des Alarmzuges in die Alters- und Ehrenabteilung verabschiedet. Zum letzten Mal konnte der Maschinist Klaus Klee ein Löschfahrzeug zum Feuerwehrstützpunkt in der Wehneberger Straße zurückbringen und den Schlüssel an seine jüngeren Kameraden der Einsatzabteilung übergeben. Andreas Büttner, Zugführer des Alarmzuges, bedankte sich in einer kleiner Zeremonie bei Klaus Klee für die hervorragende Arbeit und das außerordentliche Engagement für den Alarmzug.

Weiterlesen ...

Warten auf den Neubau, 25 Einsätze im Jahr 2018

IMG 5437Am letzten Samstag im Januar fand die erste Jahreshauptversammlung der im Mai 2018 fusionierten Wehr Bad Hersfeld-Fuldatal in Asbach statt. Neuwahlen standen in diesem Jahr nicht auf der Tagesordnung, da die Wehrführung erst mit der Fusion neu gewählt wurde. Somit beschränkte sich die Versammlung auf die Jahresberichte, Ehrungen und Beförde-rungen sowie die Grußworte einiger Gäste. Auch das Vereinsgeschehen stand bei dieser Versammlung nicht auf der Tagesordnung, da die Feuerwehrvereine von Asbach und Beiershausen derzeit noch eigenständig sind. Wehrführer Carsten Ullrich begrüßte die rund 100 anwesenden Gäste und berichtete von 25 Einsätzen (14 Brandeinsätze, 11 technische Hilfeleistungen), worunter beispielsweise auch die Bergung einer Wasserleiche nach einem Gewaltverbrechen fiel. Diese wurden von insgesamt 51 Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung abgearbeitet. Hinzu kamen einige Brandsicherheitsdienste in Stadthalle, Stiftsruine, Schildehalle und bei dem Hippie-Festival auf der Burg Herzberg. Am Ende seiner Rede bedankte sich Ullrich bei allen

Weiterlesen ...

Viel Engagement und klare Ziele

IMG 7776Erste Mitgliederversammlung der Freiw. Feuerwehr Bad Hersfeld-Johannesberg

Am Samtag, den 26. Januar 2019 fand im Bürgerraum der Tennishalle am Johannesberg die erste Mitgliederversammlung des Fördervereins der Stadtteilfeuerwehr Johannesberg statt.
Gleich zu Beginn stellte Vereinsvorsitzender und Wehrführer Jörg Altmüller die weiteren Vor-standsmitglieder vor. Im Wechsel mit seinem Stellvertreter Thomas Pyrek-Alles berichteten die Beiden kurz über die Aktivitäten im Jahr 2018, dem Gründungsjahr der Feuerwehr im Ortsbe-zirk Johannesberg. Schon im Februar 2018 wurde der erste Übungsdienst abgehalten. Die 17 aktiven Feuerwehrleute absolvierten 23 weitere Ausbildungen.
Altmüller erläuterte mit seiner Präsentation sehr anschaulich den Zweck und die Aufgaben des Fördervereins, dem zusätzlich zu den aktiven Mitgliedern auch 17 passive Mitglieder angehören.

Weiterlesen ...
046/2019 - F-BMA
09.03.2019 um 01:25 Uhr
weiterlesen
045/2019 - F-BMA
08.03.2019 um 12:35 Uhr
weiterlesen
044/2019 - F-LKW
08.03.2019 um 06:25 Uhr
weiterlesen

YouTube logo full color11

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok